Über uns

Koppers Quality Cows

Wir sind ein Familienbetrieb im schönen Rhein-Lahn Kreis und züchten Weiß-Blaue Belgier und Verbeterd Rootbont.
Unsere Familie kommt ursprünglich aus Holland, wo wir anfangs die Rasse „Verbeterd Roodbont“ züchteten. Diese Rasse hatte dieselben Eigenschaften wie die Weiß-Blauen Belgier.
Da es dort leider keinerlei Möglichkeit gab unseren Betrieb zu vergrößern, wanderten wir 1999 nach Dänemark aus. Dort kauften wir den Bauernhof „Lindegarden“ in Grindsted mit 60 Hektar Land und 60 Milchkühen. Innerhalb von 9 Jahren wuchs der Betrieb auf 120 Hektar mit 150 Milchkühen und 150 Jungtieren heran.
Währenddessen fingen wir auch an die ersten Weiß-Blauen Belgier zu züchten. Da der Betrieb immer weiter wuchs und es uns nicht mehr möglich war diese Größe ohne fremde Hilfe erfolgreich zu meistern, beschlossen wir den Hof zu verkaufen.

So kamen wir 2008 nach Deutschland und kauften den landwirtschaftlichen Betrieb „Lindenhof“ in Kördorf. Der Name von unserem alten Hof ähnelte dem Neuen sehr. Als wir den Betrieb übernahmen, gab es dort nur Ackerbau. Da wir unsere Weiß-Blauen Belgier in Dänemark gerne mitnehmen wollten, fanden alle 12 Tiere dort ein neues Zuhause.

Unsere Herde wuchs und wuchs und bald wurde der alte Stall für unsere Tier zu klein. Deshalb bauten wir 2010 einen neuen Stall, der nicht nur viel größer wurde, sondern auch modern, artgerecht und arbeitsvereinfachend war.
Bis heute ist unsere Herde stetig gewachsen, sodass wir nun 130 Tiere zählen können.

Hauptsächlich verkaufen wir unsere Bullen an Betriebe, die durch das Einkreuzen mit Weiß-Blauen Belgiern ihre Fleischqualität verbessern wollen, da hier die Nachfrage groß ist. Da wir keinen Hofladen haben, bieten wir Fleischverkauf auf Bestellung an.

Sollten Sie Interesse an einem unserer Bullen oder an unserem Fleisch haben, kontaktieren Sie uns gerne per Email, Kontaktformular oder Telefon.

 

Werfen Sie doch einen kurzen Blick auf unseren Hof:

Koppers Quality Cows

Im Gegensatz zu anderen größeren Betrieben setzen wir noch auf die Mutterkuhhaltung. Dabei kann das Kalb stressfrei bei seiner Mutter aufwachsen, ohne von ihr nach der Geburt getrennt werden zu müssen.

Sehr wichtig ist für uns die artgerechte Tierhaltung. Unsere Tier können im Sommer in Herden über die Wiesen rennen, sich austoben, Gras fressen oder einfach nur in der Sonne oder auch im Schatten liegen und dösen. Für den Winter haben wir einen großen Laufstall, indem sich die Rinder frei bewegen können. Unsere Ställe sind mit Stroh eingestreut, sodass diese sich auch ins Stroh legen können.

Wir legen großen Wert auf gutes, hofeigenes Futter für unsere Tiere. Im Sommer können sie täglich auf unseren großen Weideflächen saftiges Gras fressen. Dazu füttern wir Heu, Grassilage, Maissilage, Schwarzkümmel, Kartoffeln, Salz, Mineralien und Brot. Dass das Futter gentechnikfrei ist, ist selbstverständlich! Diese abwechslungsreiche Fütterung spiegelt sich auch im Fleischgeschmack wieder.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen